Evangelische Kirchengemeinde Zotzenbach
Glauben.Lebendig.Leben

Rüdiger Öhlenschläger

Das bin ich:

Am 18.08.1967 wurde ich in Weinheim geboren. Aufgewachsen bin ich hier in Zotzenbach und hier wurde ich auch getauft und konfirmiert. 1991 haben meine Frau Ulrike und ich in unserer Kirche geheiratet. Wir haben drei Kinder.

Das mache ich beruflich:

Nach einer handwerklichen Ausbildung zum Zimmerer, einigen Berufsjahren und dem Erwerb des Meistertitels, habe ich in Darmstadt Bauingenieurwesen studiert. Seit 1993 arbeite ich in einem Ingenieurbüro für Bauwesen in Darmstadt.

Das mache ich ehrenamtlich:

Seit 2001 bin ich Mitglied im Ortsbeirat in Zotzenbach und seit 2011 Mitglied der Gemeinde-vertretung in Rimbach. Seit 2016 leite ich den Ausschuss für Umwelt und Naturschutz, Bau und Infrastruktur der Gemeinde. 

Das mache ich in der Kirchengemeinde:

Seit seiner Gründung im Jahr 2006 arbeite ich im Vorstand unseres Fördervereins „Lebendige Kirchengemeinde Zotzenbach“ als Schatzmeister mit.

Im Vorstand unserer Kirchengemeinde [KV] bin ich seit dem 06.09.2015, das heißt meine erste Legislaturperiode geht dieses Jahr zu Ende.

Meine Aufgaben im Kirchenvorstand waren seither die Mitarbeit im Verbindungsausschuss zwischen der Landeskirchlichen Gemeinschaft in Zotzenbach [LKG], da mir, auch als Mitglied der LKG, die Förderung der Zusammenarbeit am Herzen liegt. Hier wurde auch schon einiges gemeinsam erreicht. So zum Beispiel die Segenszeit-Gottesdienste, welche leider während der Coronazeit ausgesetzt werden mussten. Oder auch die Altpapiersammlungen, welche die LKG gemeinsam mit dem Förderverein „Lebendige Kirchengemeinde Zotzenbach“ durchführt.

Weiterhin waren in der vergangenen Legislaturperiode verschiedene Aufgaben bezüglich der Unterhaltung unserer Gebäude zu erledigen, die ich als Zuständiger für Bauaufgaben im KV betreut habe. So zum Beispiel die Beseitigung des Wasserzutritts an verschiedenen Stellen des Kirchendachs, die Renovierung des Pfarrhauses oder auch verschiedene Unterhaltungs- und Erneuerungsmaßnahmen an unserer Kindertagesstätte und dem Gemeindehaus.

Gerne will ich mich auch weiterhin im Kirchenvorstand und im Förderverein einbringen.

 
 
 
 
E-Mail