Evangelische Kirchengemeinde Zotzenbach
Glauben.Lebendig.Leben


Bestattung

Wenn ein Mensch gestorben ist, setzen Sie sich bitte möglichst bald mit uns in Verbindung - dabei wird sie auch ein Bestattungsunternehmen gern unterstützen. Pfarrer Daniel Fritz kommt gern zu einer Aussegnung in das Haus des Verstorbenen. Unter Gebet und Segen erbitten wir Gottes Beistand für den Abschied.

Gemeinsam vereinbaren wir den Zeitpunkt der Trauerfeier. Diese wird der zuständige Pfarrer später in einem Gespräch mit Ihnen vorbereiten: Was hat das Leben des, der Verstorbenen ausgemacht? Welche Menschen, welche Erfahrungen haben seinen Lebensweg geprägt? Welche Lieder, welches Bibelwort sollen bei der Trauerfeier unsere christliche Hoffnung zum Ausdruck bringen?

Am Sonntag nach der Trauerfeier wird der oder die Verstorbene im Gottesdienst unserer Gemeinde mit Namen genannt und in die Fürbitte der Gemeinde eingeschlossen.

Auch bei einer späteren Urnenbeisetzung begleitet Sie Pfarrer Daniel Fritz gern mit Schriftlesung, Gebet und Segen.

Christoph Boltendahl/pixelio.de









Am Ewigkeitssonntag / Totensonntag, dem letzten Sonntag im Kirchenjahr, werden alle Verstorbenen unserer Kirchengemeinde im Gottesdienst verlesen. Wir schließen sie in unser Gebet ein und stellen unser Gedächtnis neu in den Horizont der Auferstehung.


Bestattung
Diese Broschüre hilft Ihnen bei einem Sterbefall.
Broschüre Bestattung.pdf (1.75MB)
Bestattung
Diese Broschüre hilft Ihnen bei einem Sterbefall.
Broschüre Bestattung.pdf (1.75MB)


 


Unser keiner lebt sich selber, und keiner stirbt sich selber. Leben wir, so leben wir dem Herrn; sterben wir, so sterben wir dem Herrn. Darum: wir leben oder sterben, so sind wir des Herrn. Denn dazu ist Christus gestorben und wieder lebendig geworden, dass er über Tote und Lebende Herr sei.
Römer 14,7-9


© 2020 Evangelische Kirchengemeinde Zotzenbach, www.kirche-zotzenbach.de    Impressum und Datenschutzerklärung  

 
 
 
 
E-Mail